Hohe Nachfrage nach Staatsanleihen

Die Nullzinspolitik der Notenbanken soll das Bankensystems unterstützen und Investitionskredite verbilligen, um damit die Wirtschaft anzukurbeln. In beiden Bereichen sind klare Erfolge festzustellen. Doch die Nullzinspolitik hat auch gefährliche Nebenwirkungen. Die Finanzkrise 2008/2009 war die Folge einer über Jahre andauernden lockeren Geldpolitik der Notenbanken. Mit dem Einbruch des amerikanischen Immobilienmarktes fielen die Dominosteine. Und womit haben die Notenbanken die Krise bekämpft? Mit noch mehr Liquidität! Kurzfristig hat das geholfen. Mittelfristig wird es aber einen hohen Preis haben, wenn nicht bald eine Rückbesinnung stattfindet. Das jetzt stattfindende Treffen der Notenbanker in Jackson Hole wäre eine Gelegenheit dazu. Denn geringere Wachstumsaussichten für die Weltwirtschaft und die hohe Unsicherheit aufgrund der enormen Verschuldung in weiten Teilen der Welt haben zu einer Risikoaversion bei den Investoren geführt. Viele Anlageklassen werden gemieden. Stattdessen versuchen Privatleute, Banken, Versicherungen, Investmentfonds und die Notenbanken selbst ihre Mittel in sogenannten sicheren Staatsanleihen bester Bonität zu parken. Die enorme Nachfrage nach diesen Anleihen treibt die Preise dieser Staatsanleihen nach oben und damit die Renditen auf immer neue historische Tiefstände. Da es für kurzlaufende Geldanlagen fast keine Verzinsung mehr gibt, treibt diese Politik die Investoren immer mehr in längere Laufzeiten und drückt auch dort die Renditen. Ich bin überzeugt, dass die Notenbanken hiermit die Blasen aus den Immobilienmärkten und Aktienbewertungen in den Staatsanleihenmarkt bewegt haben. Alle Investorengruppen sitzen daher immer mehr in einem Parkhaus, das von außen einen sicheren Eindruck macht. Es wird sich erst beim Rausfahren zeigen, dass nur eine Ausfahrt für so viele Parkende nicht genügt.

Selbst wenn der aktuelle Zinsrückgang die Banken kurzfristig zur Senkung der Baufinanzierungskonditionen zwingt, sollten Sie auf der Hut bleiben und überprüfen, wie lange Ihre Finanzierung voraussichtlich (noch) läuft.

Dieser Beitrag wurde unter Zinsen veröffentlicht.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.