Wohnen, schlafen, anlegen

“Deutschland baut wieder: Die Bundesbürger bescheren der Branche einen unerwarteten Aufschwung.” So die Überschrift eines Artikels in der Süddeutschen Zeitung vom 5. Januar 2011. Es gibt also wieder mehr Häuslebauer. Das gute Umfeld hilft:

  • Die Konjunkturaussichten sind gut,
  • die Arbeitslosigkeit sinkt und
  • die Zinsen sind niedrig.

Das treibt die Deutschen an, mehr Geld in Wohneigentum zu stecken. Seit der Finanzkrise gelten Wohnungen und Häuser wieder als interessante Anlageobjekte. Mit welchem Bauvorhaben beschäftigen Sie sich derzeit?

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Kapitalanlage veröffentlicht.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.