Schwache Konjunkturindikatoren + Eurokrise = niedrige Zinsen

Weltweit schwache Konjunkturdaten geben den Zentralbanken aktuell gute Argumente, die Leitzinsen tief zu halten.

Euro-Länder müssen Reformen angehen
Häufig heißt es bei uns in Deutschland, dass die Eurokrise eine Krise der Länder im Eurogebiet sei, die sich übernommen haben und nun von uns gerettet werden müssen. Allerdings wird häufig übersehen, dass Deutschland zwar relativ zur Wirtschaftskraft viel besser dasteht – absolut gesehen jedoch ebenfalls einen riesigen Schuldenberg vor sich herschiebt. Derzeit sind wir mit unseren exportorientierten mittelständischen Unternehmen die Gewinner. Bei nachhaltiger Reduzierung der weltweiten Nachfrage könnte es schnell anders aussehen. Die Krise 2008/2009 hat das gezeigt. Deshalb ist es sehr wichtig, in Deutschland die Budgetkonsolidierung voranzutreiben.

Jetzt die Gelegenheit für günstige Immobilienfinanzierungen nutzen
Für die nächsten Wochen erwarte ich weiterhin niedrige Zinsen für Baufinanzierungen und somit eine extrem günstige Konstellation für Käufer von Immobilien und die vorzeiteige Verlängerung von auslaufenden Festzinssätzen. Hinzu kommt die Aussicht auf weiter steigende Immobilienpreise in gesuchten Lagen. Nutzen Sie die sehr guten Chancen – als Eigennutzer oder als Kapitalanleger.

Zins-Tendenz:
Kurzfristig (ein bis 2 Wochen): seitwärts
Mittelfristig (3 Monate): aufwärts

Dieser Beitrag wurde unter Zinsen veröffentlicht.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.